Slide_1 Slide_2 Slide_3 Slide_4 Slide_5 Slide_6

Wandern an der Costa de Prata (Silberküste) in Portugal

Wir wissen sonst niemand, wie herrlich es ist, zu wandern. Ich selbst (Francine) bin vor zehn Jahren von Maastricht bis nach Rom gewandert. Das würde ich jetst nicht mehr schaffen, aber die Erinnerungen an diese Tour bleiben selbstverständlich. Ich wander auch hier gerne und entdecke immer wieder herrliche natur und interessante Orte. Daher unser Angebot: 

 
Ein spezielles Angebot für Wanderer im April, Mai, Juni, September und Oktober, aber es geht grundsäzlich im gesamten Frühjahr und Herbst. Wandern in dieser Region ist fantastisch. Die Costa da Prata hat viel zu bieten. Die Gegend ist reich an malerischen Dörfern, schöner Natur, Eukalyptus- und Pinienwäldern, Weinbergen und Obstgärten, Berglandschaften und einer prächtigen, oft rauhen Küste. Aber es gibt auch Kloster, Burgern und andere historische Gebäude. Im Frühjahr und Herbst ist das Klima noch herrlich mild und nicht zu warm zum Wandern. Die Costa da Prata ist eine gute Wandergegend.
 
Das Programm steht nicht fest. Es gibt immer die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Alternatieven zu wählen. Sie können unter folgenden Möglichkeiten wählen: 
 
  • Sie wandern alleine mit einer Routenbeschreibung und fahren auch selbst zum Augsgangs- und Zielort (Eventuell nehmen Sie ein Taxi zurück zum Ausgangspunkt.)
  • Sie wandern alleine mit einer Routenbeschreibung aber Sie werden zum Ausgangspunkt gebracht und am Zielort abgeholt.
  • Sie wandern zusammen mit einer Führer. Sie wählen eine Kombination oben genannter Möglichkeiten
  • Wenn Sie wollen können wir Frühstück, Mittag- und Abendessen für Sie zubereiten.  

Beispielprogramm:

Erster Tag:  Rundwanderung. Wir haben eine Rundwanderung beschrieben, die bei unserer Quinta Beginnt, mit dem Ziel, die nähere Umgebung kennenzulernen. Die Wanderung führt durch Obstgärten und Wald zum Dorf Vimeiro , wo wir Kaffee trinken und ein Pastel de Nata (Portugiesisches Blätterteigtörtchen) essen können.

Länge: 7 km.

Zweiter Tag: Wanderung vom Kloster Alcobaça zum Kloster Cós, Wir wandern durch das Dorf Boavista, um die vielbefahrene Straße zum Kloster von Cós zu vermeiden.  Sie können sich auch dafür entscheiden, über einen anderen Weg zurück zum Ausgangspunkt zu wandern. 

Hinweg 10 km. Dauer 2 1/2 Stunden. Rückweg: 7 km.

Dritter Tag: Wir machen eine Küstenwanderung von Salir do Porto nach Foz do Arelho. Ein herrliche Strecke durch Dörfer an der Küste entlang. In der Ortsmitte von Foz do Arelho finden Sie, falls benötigt, ein Taxi, das Sie zurück nach Salir do Porto bringt.

Länge: 14,6 km. Dauer: 5 Stunden

Vierter Tag: Wanderung in Caldas da Rainha durch Stadt und Park.

Dauer: 1 Stunde 

Wanderung von Foz do Arelho nach Óbidos. Wir wandern an der Lagune von Óbidos entlang und passieren die Segelschule und kleine Dörfer. Wir wandern durch Eukalyptus- und Pinienwälder und Obstgärten. Nach 13 Kilometern erreichen wir schließlich Óbidos.

Länge: 13 km. Dauer: 4,5 Stunden 

Fünfter Tag: Famalicao- Nazaré: Famalicao ist ein kleines Dorf, das hinter den Dünen zwischen Sao Martinho und Nazar' liegt. Wir wandern an einem Plateau entlang, das nach einem Erdbeben vor tausend Jahren senkrecht auf der Landschaft steht. Wenn man genau hinschaut, kann man Fußabdrücke von Dinosauriern entdecken. Anschließend wandern wir durch typisch portugiesische Dörfer, vorbei an einer alten Kirche, die schon lange auf ihre Restaurierung wartet, um schließlich zum Strand ze gelangen. In Nazaré können wir die Wanderung um einen Ausflug nach Sitio erweitern. 

Länge: 10 km. Dauer: 3 Stunden

Sonntagswanderung: 

Am Sonntag machen wir etwas Besonderes. Morgens ist der berühmte Markt in Santana. Danach fahren wir mit dem Auto an den Salinen von Rio Mayor vorbei nach Terra da Cha, wo eine Wanderung von 15 Kilometern durch die Serra dos Candeiiros beginnt. Danach setzen wir unsere Autotour fort. An Steinbrüchen und wüster Landschaft vorbei fahren wir zurück zu unserer Quinta. Unterwegs gibt es verschiedene Einkehrmöglichkeiten, entweder auf dem Markt in Santana, oder Meersfrüchte essen in einem Dorfrestaurant. 

Unterkunft:

Sie wohnen die ganze Woche lang in einem der beiden Appartements unserer Quinta. Für die richtig Hartgesottenen steht die Jurte zur Verfügung. Jeden Morgen wird von Lars Frühstück serviert, und es können nach Absprache Lunchpakete zubereitet werden. Wo möglich geben wir an, ob es unterwegs Restaurants gibt, wo Sie zu Mittag essen können. Abends steht schon ein leckeres Essen für Sie bereit. Wir kochen nach portugiesischen Rezepten. Wollen sie selbst kochen, so ist das auch kein Problem.  

Preise für die Wanderwoche:

- Miete Appartment pro Woche: von € 350,-

- Frühstück: € 5,50

- Lunchpaket € 6,50

- Picknick € 10,-

- Abendessen € 15,-

- Begleitung Wanderführer pro Tag: € 45,-

- Benzin: € 0,20 pro Kilometer

Nicht mit inbegriffen: Snacks, Getränke und etwaige Eintritte unterwegs.

Die Miete für das Appartement wird vorab bezahlt. Die übrigen Kosten werden am Ende der Woche bar abgerechnet.

 

Google Maps